Papst Franziskus empört sich über Handys im Gottesdienst

Papst Franziskus hat die Gläubigen ermahnt, während eines Gottesdienstes nicht ihre Handys zu zücken und keine Fotos zu machen. Es mache ihn «so traurig», wenn er eine Messe feiere und so viele Mobiltelefone in der Luft sehe.

Nicht nur die einfachen Gläubigen, auch Priester «und sogar die Bischöfe» holten manchmal ihre Handys heraus, beklagte der Pontifex Maximus. «Also bitte! Die Messe ist kein Spektakel», sagte Franziskus am Mittwoch bei seiner wöchentlichen Audienz vor tausenden Menschen auf dem Petersplatz in Rom.

Wenn der Priester an einer Stelle des Gottesdienstes sage: «Erhebet Eure Herzen», sage er eben nicht: «Erhebet Eure Handys, um ein Foto zu schiessen», kritisierte der Papst. «Nein, das ist hässlich.»