Zebrastreifen führt auf die grüne Wiese

Im Laufe des nächsten Jahres soll dieser Fussgängerstreifen aufgehoben werden. Bild zvg

Vermutlich schweizweit einmalig ist der Fussgängerstreifen bei der Abzweigung Zürcherstrasse Richtung Leuholz und Nuolen – er endet an einem Zaun», schreibt ein Leser. Und er fragt: «Wer hat sich so etwas ausgedacht?» Das Bild zeigt eine Situation, die den Automobilisten nicht auffällt, den Fussgängern aber schon: Der Fussgängerstreifen endet an der grünen Wiese. Kein Problem: Nur wenige Meter weiter befinden sich nämlich zwei Postauto-Haltestellen. Bushalt soll verlegt werden Marcel Vogt, Projektleiter beim Schwyzer Tiefbauamt, kennt wohl fast jede Ecke im Kanton, so auch den erwähnten Fussgängerstreifen: «Damals führten die Verhandlungen mit dem Grundeigentümer nicht zum Landerwerb für ein Trottoir. Zum Schutz der Fussgänger wurde deshalb eine Insel gebaut.» Seines Wissens bestehe diese Situation seit etwa 20 Jahren, nun werde sie neu beurteilt. Was Stefan Vögtli von der Abteilung Strategie und Entwicklung beim Tiefbauamt bestätigt. «Wir sind in Erarbeitung eines Projekts, das im kommenden Jahr öffentlich aufgelegt wird und wenn möglich auch gleich umgesetzt werden soll», sagt er. (am)