Vonn in Sölden überraschend am Start

Lindsey Vonn entschliesst sich überraschend dazu, am Samstag in Sölden beim Weltcup-Riesenslalom an den Start zu gehen.

Ihren letzten Einsatz in dieser Disziplin hatte die 33-jährige Amerikanerin Ende Januar 2016 in Maribor, als sie im zweiten Lauf ausschied. «Ich habe den Sommer durch super trainiert und bin in Form. Ich sehe deshalb den Start in Sölden als eine gute Gelegenheit an», so Vonn, deren Fokus in den vergangenen Wintern fast ausschliesslich den Speed- und Kombinationsrennen gegolten hatte.

Letztmals trat Vonn beim Gletscherauftakt im Ötztal vor fünf Jahren an, ohne allerdings Punkte zu holen. 2011 hingegen hatte sie den Riesenslalom in Sölden für sich entschieden, was gleichzeitig ihr erster Triumph in dieser Disziplin war. Insgesamt gewann Vonn seit ihrem Weltcup-Debüt vor fast 17 Jahren 77 Rennen, davon vier im Riesenslalom.

Bei ihrem Auftritt am Donnerstag bekräftigte Vonn, dass sie den Weltcup-Siegesrekord des Schweden Ingemar Stenmark (86) weiter im Auge hat: «Doch diese Saison liegt mein Fokus auf den Olympischen Spielen im Februar.» Die Olympiasiegerin, ehemalige Weltmeisterin und Gesamtweltcup-Siegerin kündigte zudem ein weiteres Mal an, dass ihr Plan sei, «auch im nächsten Winter (2018/19) noch zu fahren. Ihr werdet mich nicht so schnell los.»