Chelsea dreht Partie gegen Watford zum 3:2

Chelsea verhindert in der 9. Runde der Premier League einen dritten Fehltritt in Serie nur knapp. Der Titelverteidiger dreht gegen Watford einen 1:2-Rückstand in einen 4:2-Sieg.

Nach zwei Niederlagen in der Premier League gegen Leader Manchester City (0:1) und den Tabellenletzten Crystal Palace (1:2) sowie dem Remis zuhause in der Champions League gegen die AS Roma (3:3) war die Arbeit von Antonio Conte als Trainer von Chelsea kritisch hinterfragt worden.

Der Italiener kokettierte zudem mit einer baldigen Rückkehr in seine Heimat und als sich in den letzten Tagen auch noch die Spieler über zu harte Trainings beklagten, war definitiv klar: Antonio Conte war bei Chelsea angezählt.

Es kam das Heimspiel am Samstag gegen das überraschende Watford, das in der Woche zuvor Arsenal geschlagen hatte, und bis Mitte der zweiten Halbzeit deutete vieles darauf hin, dass Chelsea tatsächlich in eine richtig schlimme Krise schlittern würde. 1:2 lag der Meister zurück – und dies trotz frühem, sehenswerten Führungstor durch Pedro Rodriguez.

Doch dann setzte Conte am richtigen Ort den Hebel an und tätigte den Wechsel, der ihm womöglich den Job gerettet hat. Er brachte für den enttäuschenden Alvaro Morata den Belgier Michy Batshuayi und schaffte so die Wende. Zwei Tore schoss der 24-jährige Batshuayi, das entscheidende 3:2 erzielte Verteidiger Cesar Azpilicueta in der 87. Minute. Die Flanke war vom Brasilianer William gekommen, der ebenfalls erst in der letzten halben Stunde eingetreten war. Und so war am Ende die Welt an der Stamford Bridge wieder in Ordnung und das Publikum skandierte minutenlang Contes Namen.

Premier League. 9. Runde vom Samstag:

Chelsea – Watford 4:2 (1:1). – 41’467 Zuschauer. – Tore: 12. Pedro 1:0. 45. Doucouré 1:1. 50. Pereyra 1:2. 71. Batshuayi 2:2. 87. Azpilicueta 3:2. 95. Batshuayi 4:2.

Rangliste: 1. Manchester City 8/22. 2. Manchester United 8/20. 3. Tottenham Hotspur 8/17. 4. Chelsea 9/16. 5. Watford 9/15. 6. Arsenal 8/13. 7. Burnley 8/13. 8. Liverpool 8/13. 9. Newcastle United 8/11. 10. Brighton & Hove Albion 9/11. 11. West Bromwich Albion 8/10. 12. Southampton 8/9. 13. Huddersfield Town 8/9. 14. Swansea City 8/8. 15. Everton 8/8. 16. Stoke City 8/8. 17. West Ham United 9/8. 18. Leicester City 8/6. 19. Bournemouth 8/4. 20. Crystal Palace 8/3.