Nur bedingt Reue bei Constantin

Christian Constantin wird wie erwartet gegen die Sanktionen der Swiss Football League Rekurs einlegen. Dies erklärt der Präsident des FC Sion gegenüber dem Westschweizer Fernsehen RTS.

Entschuldigen wollte sich Constantin für seine Attacke gegen den Teleclub-Experten und ehemaligen Schweizer Nationaltrainer Rolf Fringer nicht. «Ich habe ihn geohrfeigt. Ich bereue es nicht, aber es war nicht richtig», meinte der Walliser. Er hätte nicht zur Selbstjustiz greifen sollen, gestand er.

Bis zu welcher Instanz er das Urteil weiterziehen werde, sagte Constantin nicht. Aber er werde sich dem finalen Urteil beugen. Derzeit sei es noch nicht definitiv: «Es bringt mich mehr zum Lachen, als das es mir weh tut.»