Valon Behrami kann nicht nach Lissabon reisen

Valon Behrami wird seine Teamkollegen in der «Finalissima» in Portugal nicht moralisch unterstützen können. Der Teamleader muss zu seinem Klub zurück.

Der verletzte Team-Leader Valon Behrami reist nicht wie geplant mit der Schweizer Equipe zur entscheidenden WM-Ausscheidungs-Partie in Lissabon. Udinese beorderte den 32-jährigen Mittelfeldspieler zur Pflege nach Italien zurück. Vorgesehen war, dass der Tessiner der SFV-Auswahl als zusätzlicher Motivator zur Verfügung steht. Der Serie-A-13. legte nun sein Veto ein.