SC Bern löst Zug als Leader ab

Der SC Bern setzt sich auf Kosten von Zug an die Spitze der National League. Die Berner siegen im Direktduell mit 6:3.

Die Berner wendeten die Partie in Zug im Schlussabschnitt innerhalb von 68 Sekunden durch die Tore von Gaëtan Haas und Simon Moser. Danach sicherten sie sich mit zwei weiteren Treffern den Erfolg im Spitzenkampf. Zuvor hatte Zug im ersten Drittel aus einem 0:2 ein 3:2 gemacht.

Fribourg-Gottéron verpasste die Chance, vom Fehltritt von Zug zu profitieren. Die Freiburger gingen in Davis mit 0:3 unter. Mit dem gleichen Resultat setzten sich die ZSC Lions im Derby gegen Kloten durch. Für den ZSC trafen Roman Wick, Reto Schäppi und Inti Pestoni.

Den erstplatzierten SC Bern und den siebtklassierten HC Davos trennen nur drei Punkte. Sieben Zähler beträgt dagegen die Differenz zwischen Davos und dem achtplatzierten Genève-Servette. Zu jenen Teams im vorderen Bereich zählen auch Biel (6:2 gegen Ambri) und Lugano (3:1 gegen die SCL Tigers).

Resultate und Tabelle:

Zug – Bern 3:6 (3:2, 0:0, 0:4). ZSC Lions – Kloten 3:0 (1:0, 1:0, 1:0). Lugano – SCL Tigers 3:1 (1:1, 1:0, 1:0). Davos – Fribourg-Gottéron 3:0 (1:0, 2:0, 0:0). Biel – Ambri-Piotta 6:2 (3:0, 2:2, 1:0).

Rangliste: 1. Bern 8/19 (31:16). 2. Zug 9/19 (29:22). 3. Fribourg-Gottéron 9/18 (18:21). 4. Biel 9/17 (32:23). 5. Lugano 9/17 (31:22). 6. ZSC Lions 10/17 (33:28). 7. Davos 9/16 (25:23). 8. Genève-Servette 8/9 (18:22). 9. Lausanne 8/8 (20:28). 10. Ambri-Piotta 9/7 (21:33). 11. Kloten 9/6 (14:21). 12. SCL Tigers 9/6 (20:33).