Stadler-Chef Spuhler übergibt Chefposten an Thomas Ahlburg

Peter Spuhler übergibt die Leitung des Schienenfahrzeugherstellers Stadler an seinen Stellvertreter Thomas Ahlburg. Per 1. Januar 2018 konzentriert er sich nach 30 Jahren in der operativen Verantwortung auf das Amt des Verwaltungsratspräsidenten.

Ahlburg führt seit 2012 das grösste Werk der Stadler-Gruppe in Bussnang und ist stellvertretender Gruppenchef, wie Stadler am Mittwoch mitteilte. Der 47-jährige ETH-Ingenieur hatte vor seinem Wechsel zu Stadler die Leitung des Bombardier-Werks im deutschen Görlitz inne.

Der 58-jährige Spuhler hatte die Thurgauer Firma 1989 für ungefähr 4,5 Millionen Franken gekauft. Damals zählte das Unternehmen 18 Mitarbeiter – heute sind es über 7000.