In Mollis wurde ein Mann durch einen Messerstich verletzt 

Wegen einer Ölspur wurde die Hauptstrasse Lachen-Wangen gesperrt. Bild Archiv

Am Sonntag, 10. September, ging um 00:25 Uhr bei der Kantonalen Notrufzentrale der Kantonspolizei Glarus die Meldung ein, wonach in Mollis ein Mann durch einen Messerstich verletzt worden sei. Der genaue Sachverhalt ist zurzeit unklar und wird durch die Kantonspolizei abgeklärt. Eine tatverdächtige Person, eine 30-jährige Polin, wurde vorläufig in Haft genommen. Das Opfer, ein 38-jähriger Italiener, wurde mit der Rega ins Kantonsspital St. Gallen geflogen.

Personen, welche Hinweise zu diesem Ereignis machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Glarus, Telefon 055 645 66 66, zu melden.