Marco Pfyl holt trotz langer Wettkampfpause seine erste SM-Medaille

Trotz starker Konkurrenz schnappte sich Marco Pfyl am Reck SM-Bronze.

Er war fit. Doch seine Fingerverletzung zog sich hin. So lange, dass der Pfäffiker Marco Pfyl seit April keinen Wettkampf mehr bestreiten konnte. Trotz allem startete der 19-Jährige mit grosser Zuversicht an den Schweizer Meisterschaften im Kunstturnen. Und mit Rang sechs im Mehrkampf und Bronze am Reck – der ersten SM-Medaille bei der Elite – kann sich das Ergebnis durchaus sehen lassen. Trotzdem ist Pfyl nur bedingt zufrieden. Am einen oder anderen Gerät patzte er. «Die letzte Trainingswoche verlief sehr gut. Es ärgerte mich, dass ich dies im Wettkampf nicht zeigen konnte», so Pfyl, der in den Wintermonaten einige neue, schwierige Elemente zu lernen hat.

Mehr dazu in der Dienstagsausgabe.