Zuger siegen in Weissrussland

Der EV Zug feiert den ersten Sieg in der laufenden Champions-League-Kampagne. Der Playoff-Finalist der letzten NLA-Saison siegt auswärts in Weissrussland bei Neman Grodno 3:2.

Mit drei Toren im Mitteldrittel entschieden die Zuger die Partie. Viktor Stalberg (21.), David McIntyre (26.) und Lino Martschini (32.) sorgten mit ihren Treffern vom 0:1 zum 3:1 für die Wende.

Für den EVZ war es der erste Sieg nach der 2:3-Niederlage zum Auftakt gegen JYP Jyväskylä, als die die Zuger bereits nach acht Sekunden in Rückstand geraten waren.

Am Donnerstag folgt in Zug das Heimspiel gegen Grodno.