Frau in Baar bei Angriff verletzt 

Die Dorfstrasse in Baar wurde gesperrt.

In der Gemeinde Baar hat ein Mann eine Frau tätlich angegriffen. Das Opfer wurde mittelschwer verletzt, der Täter ist in Haft. 

Am Mittwochnachmittag kurz 14.30 Uhr ist eine Frau auf der Dorfstrasse in Baar von einem Mann angegriffen worden. Das Opfer, das in Begleitung von drei Kindern war, erlitt mittelschwere Kopfverletzungen. Die 25-Jährige wurde vom Rettungsdienst Zug medizinisch betreut und ins Spital überführt. Auch eines der drei Kinder, eine 14-Jährige, erlitt Verletzungen. Der mutmassliche Täter, 34-jähriger Schweizer, wurde am Tatort von beherzt reagierenden Passanten bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten und schliesslich verhaftet. Das Motiv für die Tat sowie der genaue Tatablauf werden zurzeit abgeklärt. Für die Spurensicherung musste die Dorfstrasse gesperrt werden.

Zeugenaufruf 

Personen, die Angaben zum Tathergang machen können und noch nicht von der Polizei befragt worden sind, werden gebeten sich umgehend bei der Einsatzleitzentrale zu melden (T 041 728 41 41).