Hundert Fahrgäste müssen aus Kölner Seilbahn gerettet werden

In Köln hat die Feuerwehr am Sonntag Dutzende Gäste einer Seilbahn aus einer prekären Lage befreien müssen. Eine Gondel der Seilbahn über den Rhein hatte sich an einer Seilbahnstütze verkeilt und 30 Kabinen zum Stillstand gebracht, wie die Feuerwehr mitteilte.

Rund 100 Menschen sassen fest. Bis Sonntagabend sei rund die Hälfte der Fahrgäste bereits in Sicherheit gebracht worden.

Ein Teil der Kabinen befinde sich allerdings über dem Rhein, was die Rettung der Festsitzenden erschwere, sagte ein Feuerwehrsprecher. Rettungskräfte müssten die Menschen aus etwa 50 Metern Höhe auf Boote ablassen.

Die Feuerwehr rechnete dennoch damit, den Einsatz noch am Sonntag abzuschliessen. Ein Fahrgast kam nach Feuerwehrangaben verletzt ins Spital. Die Ursache für die Verletzung konnte der Feuerwehrsprecher nicht nennen.