Dwamena schiesst FC Zürich zum Derbysieg

Der FC Zürich kehrt mit einem Sieg in die Super League zurück. Raphael Dwamena schiesst sein Team mit zwei Treffern zum 2:0-Derbysieg gegen die Grasshoppers.

Zuerst schoss Dwamena den FCZ in der 23. Minute in Führung, danach sorgte der Stürmer knapp neun Minuten vor dem Ende mit einem abgelenkten Weitschuss für die Entscheidung. Der Sieg ging absolut in Ordnung.

Die Zürcher hätten das Derby im mit 20’000 Zuschauern ausgezeichnet besetzten Letzigrund gar noch höher gewinnen können, Neuzuzug Michael Frey scheiterte nach einer Stunde aber mit einem Penalty an GC-Torhüter Heinz Lindner.

In den anderen Partien gewannen Luzern gegen Lugano und Sion auswärts gegen Thun jeweils 1:0. Tomi Juric schoss in Luzern in der 81. Minute den Siegtreffer für den FCL.

Moussa Konaté traf in Thun bereits nach 28 Minuten. Die Berner Oberländer wurden in ihrer Aufholjagd eine Viertelstunde vor Schluss gebremst, als Dennis Hediger nach der zweiten Gelben Karte vom Platz verwiesen wurde.

Resultate und Tabelle

Super League. 1. Runde. Samstag: Lausanne-Sport – St. Gallen 3:3 (1:2). Young Boys – Basel 2:0 (0:0). – Sonntag: Grasshoppers – Zürich 0:2 (0:1). Luzern – Lugano 1:0 (0:0). Thun – Sion 0:1 (0:1).

Rangliste: 1. Young Boys und Zürich je 1/3 (2:0). 3. Luzern und Sion je 1/3 (1:0). 5. Lausanne-Sport und St. Gallen je 1/1 (3:3). 7. Lugano und Thun je 1/0 (0:1). 9. Basel und Grasshoppers je 1/0 (0:2).