Monaco wieder drei Punkte vor dem PSG

Vier Tage vor dem Halbfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Juventus Turin und drei Tage nach dem 0:5 im Cup-Halbfinal gegen Paris St-Germain, dort allerdings mit einer B-Mannschaft angetreten, musste Monaco gegen Toulouse etwas länger um den Sieg zittern als angenommen. Kurz nach der Pause geriet der Leader in Rückstand, konnte aber fast postwendend durch Abwehrchef Kamil Glik ausgleichen. Die Entscheidung führten dann Kylian Mbappé und Thomas Lemar mit ihren Toren in der letzten halben Stunde herbei (64./75.).

Paris St-Germain trifft am Sonntagabend im Spitzenspiel auswärts auf das von Lucien Favre trainierte drittklassierte Nice. Gibt der Titelverteidiger in Nizza Punkte ab, dürfte dies die Vorentscheidung zugunsten von Monaco bedeuten. Die Monegassen spielen in den letzten vier Spielen noch gegen Nancy, Lille, St-Etienne und Rennes.

Monaco – Toulouse 3:1 (0:0). – 8500 Zuschauer. – Tore: 46. Toivonen 0:1. 49. Glik 1:1. 64. Mbappé 2:1. 75. Lemar 3:1. – Bemerkungen: Toulouse mit Moubandje.

Die weiteren Spiele vom Samstag. 20.00 Uhr: Bastia – Rennes, Guingamp – St-Etienne, Metz – Nancy, Montpellier – Lille, Nantes – Lorient.

Rangliste: 1. Monaco 34/83 (95:29). 2. Paris Saint-Germain 34/80 (71:23). 3. Nice 34/74 (56:28). 4. Lyon 34/57 (68:42). 5. Bordeaux 34/55 (49:39). 6. Marseille 34/52 (48:38). 7. Saint-Etienne 33/46 (36:30). 8. Nantes 34/45 (33:47). 9. Rennes 34/44 (32:38). 10. Guingamp 34/44 (40:47). 11. Toulouse 35/42 (36:39). 12. Lille 34/40 (34:41). 13. Montpellier 34/39 (47:57). 14. Angers 35/39 (35:48). 15. Metz 34/36 (34:69). 16. Lorient 34/34 (42:65). 17. Caen 34/33 (33:58). 18. Dijon 34/32 (44:54). 19. Nancy 34/32 (25:44). 20. Bastia 33/28 (26:48).